Feuer-, Katastrophen- und Zivilschutz

Menschen können sich nicht vor allen denkbaren Katastrophen selbst schützen. Sie benötigen Hilfe, Rettung und Unterstützung bei Bränden, schweren Unglücksfällen, Naturkatastrophen und allen anderen Gefahren, die sie aus eigener Kraft nicht mehr bewältigen können. 
Zur Bekämpfung von Schadenfeuer sowie zur Hilfeleistung bei Unglücksfällen und bei solchen öffentlichen Notständen, die durch Naturereignisse, Explosionen oder ähnliche Geschehen verursacht werden, unterhält die Gemeinde Nottuln eine leistungsfähige Freiwillige Feuerwehr. Ihre 140 ehrenamtlichen Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen leisten an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr einen aktiven Beitrag, um die Bevölkerung bei Feuer und anderen Schadenereignissen zu schützen.
Die Feuerwehr arbeitet bei gewissen Einsätzen mit dem Technischen Hilfswerk (THW) und seinen jeweiligen Ortsverbänden zusammen. Seine ebenfalls meist ehrenamtlichen Mitarbeiter leisten unter anderem technische Hilfe im Bereich der Infrastruktur wie die Versorgung mit Trinkwasser,  bei der technischen Gefahrenabwehr wie Retten aus Wassergefahren oder Beleuchten von Einsatzstellen, bei der technischen Hilfe im Umweltschutz wie die Ölschadenbekämpfung oder bei der Versorgung der Bevölkerung wie zum Beispiel die Errichtung und Einrichtung von Notunterkünften und Sammelplätzen mit entsprechender Infrastruktur.
Das Ordnungsamt ist in solchen Situationen für die Aufrechterhaltung und Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit zuständig.
Das heißt, unsere Ordnungsamtsmitarbeiter sorgen mit Hilfe der Polizei unter anderem für eine störungsfreie Umleitung des Straßenverkehrs oder kümmern sich um die Menschen, die bei einer solchen Katastrophe ihr Zuhause verloren haben, und suchen für sie eine sichere Bleibe.

Downloads

Kein Download hinterlegt

Kontakt

Ordnungswesen/Standesamt

Stiftsplatz 7,
48301 Nottuln
E-Mail: kohaus@nottuln.de

Ansprechpartner

Frau Skusa:

Tel.: +49 2502 942-320

Herr Teubner:

Tel.: +49 2502 942-321

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Bürgerkonto erforderlich.

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem persönlichen Konto an.