BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Teilhabebeirat

Der von der Gemeinde Nottuln seit 2009 eingesetzte „Beirat zur Unterstützung der Belange von Menschen mit Behinderungen und altersbedingten Einschränkungen” (Behinderten- und Seniorenbeirat) heißt heute „Teilhabebeirat”.
Der Teilhabebeirat regt Maßnahmen an, die die Benachteiligungen von Menschen mit Behinderungen abbauen oder ihnen entgegenwirken.
Die Vorschläge und Beschlüsse des Teilhabebeirates vertritt die Teilhabebeauftragte gegenüber dem Gemeinderat und der Verwaltung.
Mitglieder des Teilhabebeirates sind unter anderem Vertreter:innen von Selbsthilfegruppen/Einrichtungen/Vereinen von Menschen mit Behinderungen.
Dies geschieht unter besonderer Berücksichtigung der Gleichbehandlung behinderter Frauen.
Die Teilhabebeauftragte, ihr Stellvertreter sowie der Teilhabebeirat überwachen die Einhaltung der einschlägigen Vorschriften, zum Beispiel zur barrierefreien Informationstechnik, zu Informations- und Kommunikationshilfen für Blinde und Sehbehinderte und Menschen mit Hörbehinderungen.
Außerdem wirken sie an der Gestaltung der politischen und sozialen Rahmenbedingungen mit.
Die für die Dauer von fünf Jahren gewählte Teilhabebeauftragte informiert ebenfalls über die Gesetzeslage, gibt Praxistipps und zeigt Möglichkeiten der Eingliederung behinderter Menschen in Gesellschaft und Beruf auf.

Persönliche Gespräche werden vertraulich und nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen behandelt.

Flyer Teilhabebeirat

→ Flyer
→ Flyer einfache Sprache

 

Zu erreichen ist der Teilhabebeirat entweder auf dem Postweg unter Teilhabebeirat der Gemeinde Nottuln, Stiftsplatz 7/8, 48301 Nottuln telefonisch unter der Rufnummer 02502/ 22 30 97 (Ulli Messing) oder via E-Mail an Ulli Messing.

 

Zuständige Organisationseinheit

Teilhabebeirat

Der von der Gemeinde Nottuln seit 2009 eingesetzte „Beirat zur Unterstützung der Belange von Menschen mit Behinderungen und altersbedingten Einschränkungen” (Behinderten- und Seniorenbeirat) heißt heute „Teilhabebeirat”.
Der Teilhabebeirat regt Maßnahmen an, die die Benachteiligungen von Menschen mit Behinderungen abbauen oder ihnen entgegenwirken.
Die Vorschläge und Beschlüsse des Teilhabebeirates vertritt die Teilhabebeauftragte gegenüber dem Gemeinderat und der Verwaltung.
Mitglieder des Teilhabebeirates sind unter anderem Vertreter:innen von Selbsthilfegruppen/Einrichtungen/Vereinen von Menschen mit Behinderungen.
Dies geschieht unter besonderer Berücksichtigung der Gleichbehandlung behinderter Frauen.
Die Teilhabebeauftragte, ihr Stellvertreter sowie der Teilhabebeirat überwachen die Einhaltung der einschlägigen Vorschriften, zum Beispiel zur barrierefreien Informationstechnik, zu Informations- und Kommunikationshilfen für Blinde und Sehbehinderte und Menschen mit Hörbehinderungen.
Außerdem wirken sie an der Gestaltung der politischen und sozialen Rahmenbedingungen mit.
Die für die Dauer von fünf Jahren gewählte Teilhabebeauftragte informiert ebenfalls über die Gesetzeslage, gibt Praxistipps und zeigt Möglichkeiten der Eingliederung behinderter Menschen in Gesellschaft und Beruf auf.

Persönliche Gespräche werden vertraulich und nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen behandelt.

Flyer Teilhabebeirat

→ Flyer
→ Flyer einfache Sprache

 

Zu erreichen ist der Teilhabebeirat entweder auf dem Postweg unter Teilhabebeirat der Gemeinde Nottuln, Stiftsplatz 7/8, 48301 Nottuln telefonisch unter der Rufnummer 02502/ 22 30 97 (Ulli Messing) oder via E-Mail an Ulli Messing.

 

Senioren- und Behindertenbelange, Senioren, Behinderte, Rentner, Rentnerinnen, Soziales https://serviceportal.nottuln.de:443/dienstleistungen1/-/egov-bis-detail/dienstleistung/4041/show
Fachbereich 2 - Schule und Soziales
Stiftsplatz 11 48301 Nottuln
Telefon 02502 942-210