Leichenpass

Einen Leichenpass benötigen die Angehörigen eines Verstorbenen, wenn er von Deutschland aus ins Ausland zwecks Beisetzung überführt werden soll. Das Dokument stellt das Standesamt aus, in dessen Bezirk der Sterbefall eingetreten ist.
Soll der Verstorbene lediglich in ein anderes Bundesland gebracht werden, reicht die Todesbescheinigung beziehungsweise die Sterbeurkunde aus – sofern es in den jeweiligen Bundesländern, auch in solchen, die man während der Überführung durchfährt, Pflicht ist.

Ihr Weg zur Antragstellung


Gebühren

Die Gebühr für die Ausstellung des Leichenpasses beträgt 15 Euro.
In der Regel sind es die Bestatter, die den Leichenpass beim zuständigen Standesamt beantragen.

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Ordnungswesen/Standesamt

Stiftsplatz 7,
48301 Nottuln
E-Mail: kohaus@nottuln.de

Amt/Fachbereich

Ordnungswesen/ Standesamt