Wohngeld

Wohngeld ist eine finanzielle Leistung des Staates für Bürger, die aufgrund ihres geringen Einkommens einen Zuschuss zur Miete (Mietzuschuss) oder zu den Kosten selbst genutzten Wohneigentums (Lastenzuschuss) erhalten. 

Weitere Informationen zum Wohngeld gibt es beim Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (MBWSV NRW).
Ihren grundsätzlichen Wohngeldanspruch können Sie sich anonymisiert unter www.wohngeldrechner.nrw.de ausrechnen lassen.
Weitere Informationen zum Thema „Wohngeld” sowie mit Eingabehilfen versehene Antragsvordrucke gibt es unter
www.mbwsv.nrw.de/service/downloads/Wohnen/index.php

Unterlagen

Mietzuschuss:
Dem Antrag auf Mietzuschuss bei der Gemeinde Nottuln (weißer Antragsvordruck) sind folgende Anlagen beizufügen: 

  • Mietvertrag bzw. Mietbescheinigung
  • Verdienstbescheinigung bzw. Abrechnung der vergangenen zwölf Monate
  • Erklärung bzgl. der Werbungskosten
  • bei einer evtl. Arbeitslosigkeit den aktuellen Arbeitslosengeld- bzw. Arbeitslosenhilfebescheid
  • ist der Antragsteller bzw. ein Familienmitglied selbstständig tätig, ist der Einkommensteuerbescheid des Vorjahres vorzulegen
  • Nachweise über sonstige Einkünfte aller Familienmitglieder (z.B. Erziehungsgeldbescheid, Ausbildungsvertrag, Nachweise über Einkünfte bei geringfügiger Beschäftigung)
  • immer beizufügen ist die ergänzende Erklärung
  • falls Unterhaltszahlungen geleistet werden ist noch zusätzlich die "Anlage zum Antrag auf Wohngeld bei Aufwendungen zur Erfüllung gesetzlicher Unterhaltsverpflichtungen" auszufüllen, die Zahlungsverpflichtung ist anhand eines Urteils oder ähnlichem nachzuweisen und ein Nachweis über die tatsächlich geleisteten Zahlungen anhand der letzten zwei Kontoauszüge nachzuweisen
  • falls ein Teil der Wohnung untervermietet wurde, ist die „Anlage zum Antrag auf Wohngeld bei entgeltlicher Überlassung des Wohnraums an einen Dritten, insbesondere bei Untervermietung” auszufüllen.

Lastenzuschuss:
Dem Antrag auf Lastenzuschuss bei der Gemeinde Nottuln (gelber Antragsvordruck) sind folgende Anlagen beizufügen:

  • „Anlage zum Antrag auf Wohngeld zur Ermittlung der Belastung”
    (liegt in dem gelben Antragsvordruck)
  • Fremdmittelbescheinigungen
  • Verdienstnachweise, die evtl. Zahlung von Unterhalt und Vermietung 
    eines Teils des Wohnraums genau wie beim Mietzuschuss
Die beiden Antragsvordrucke in weiß und gelb gibt es beim Bürgerservice Soziales.

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Bürgerkonto erforderlich.

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem persönlichen Konto an.