Melderegisterauskunft

Es gibt zwei Arten von Melderegisterauskünften: die einfache Auskunft und die erweiterte Auskunft.

Einfache Melderegisterauskunft

Wenn Sie in Nottuln gemeldet sind, haben Sie das Recht, sich kostenlos darüber zu informieren, welche Daten über Sie im Melderegister gespeichert sind. Auf persönliche oder schriftliche (keine telefonische!) Anfrage hin, haben Sie zudem die Möglichkeit, Auskünfte über Vor- und Zunamen, akademische Grade und Anschrift der im Melderegister registrierten Nottulner Einwohner zu erhalten. 

Erweiterte Melderegisterauskunft

Laut Bundesmeldegesetz erhalten Personen, die ein rechtliches oder berechtigtes Interesse glaubhaft machen können – unter anderem Rechtsanwälte – eine erweiterte Melderegisterauskunft.
Es können abgefragt werden
  • Tag und Ort der Geburt
  • frühere Vor- und Familiennamen
  • der Familienstand (lediglich die Angabe, ob verheiratet oder eine Lebenspartnerschaft führend oder nicht)
  • Staatsangehörigkeit
  • frühere Anschriften
  • der Tag des Ein- und Auszuges
  • gesetzliche Vertreter
  • Sterbetag und Sterbeort
  • Vor- und Familiennamen
  • Anschriften des Ehegatten oder Lebenspartners

Wenn Ihre Daten unvollständig oder falsch sind 

Falls Ihre im Melderegister gespeicherten Daten unrichtig oder unvollständig sind, können auf Ihren Antrag hin die Daten durch die Meldebehörde berichtigt oder ergänzt werden. Bitte weisen Sie die Daten durch entsprechende Nachweise nach. Dies können standesamtliche Urkunden (Geburts-, Heirats-, bzw. Sterbeurkunden) aber auch Urkunden und Bescheinigungen von Gerichten, Bescheinigungen über Kirchenein- oder austritt, Staatsangehörigkeitsausweise oder Reisepässe und Personalausweise sein.

Kontakt

Bürgerservice (Meldewesen)

Stiftsplatz 8,
48301 Nottuln
E-Mail: kohaus@nottuln.de

Ansprechpartner

Frau Weinrich:

Tel.: +49 2502 942-332

Frau Kockmann:

Tel.: +49 2502 942-331

Herr Sünker:

Tel.: +49 2502 942-334

Gebühren

Die Gebühren für eine einfache Melderegisterauskunft betragen 11 €.
Für eine erweiterte Auskunft fallen Gebühren in Höhe von 15 € an.

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Bürgerkonto erforderlich.

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem persönlichen Konto an.