BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Lernmittelkosten & Erstattung des Eigenanteils

Den Schülerinnen und Schülern der öffentlichen Schulen werden von den jeweiligen Schulträger:innen nach Maßgabe eines Durchschnittsbetrages abzüglich eines Eigenanteils von der Schule eingeführte Lernmittel (Schulbücher und andere Medien) zum befristeten Gebrauch unentgeltlich überlassen.
Das Land Nordrhein-Westfalen hat für jede Schulform einen Durchschnittsbetrag festgelegt, der den durchschnittlichen Aufwendungen für die Beschaffung, der in einem Schuljahr insgesamt erforderlichen Lernmitteln entspricht. 

Verordnung über die Durchschnittsbeträge und den Eigenanteil nach § 96 Abs. 5 Schulgesetz

Bei der Anschaffung von Schulbüchern müssen die Eltern einen Teil der Kosten zahlen (Eigenanteil).
Der Eigenanteil beträgt 1/3 des jeweiligen Durchschnittsbetrages. Die Entscheidung darüber, welche Lernmittel in Höhe des Eigenanteils zu beschaffen sind, trifft die Schulkonferenz.
Der Eigenanteil entfällt für Empfängerinnen und Empfänger von Hilfen zum Lebensunterhalt nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII).
Alle Empfänger:innen von anderen Sozialleistungen (zum Beispiel Sozialleistungen nach dem SGB II, sogenannte Hartz IV-Empfängerinnen und Empfänger sowie Empfänger:innen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz) haben keinen gesetzlichen Erstattungsanspruch nach § 96 Schulgesetz (SchulG NRW).

 

Unterlagen

Antrag auf Übernahme/Erstattung des Eigenanteils

Anträge auf Übernahme/Erstattung des Eigenanteils können für Schülerinnen und Schüler, die eine Schule in Trägerschaft der Gemeinde Nottuln besuchen, beim Fachbereich 2, Produktgruppe 40 (Schule, Sport und Kultur) gestellt werden.

Bei der Antragstellung sind der aktuelle Hilfebescheid über Leistungen nach dem SGB XII sowie Quittungen des/der angeschafften Schulbuches/Schulbücher einzureichen.

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Amt/Fachbereich

Schule,Sport und Kultur

Lernmittelkosten & Erstattung des Eigenanteils

Den Schülerinnen und Schülern der öffentlichen Schulen werden von den jeweiligen Schulträger:innen nach Maßgabe eines Durchschnittsbetrages abzüglich eines Eigenanteils von der Schule eingeführte Lernmittel (Schulbücher und andere Medien) zum befristeten Gebrauch unentgeltlich überlassen.
Das Land Nordrhein-Westfalen hat für jede Schulform einen Durchschnittsbetrag festgelegt, der den durchschnittlichen Aufwendungen für die Beschaffung, der in einem Schuljahr insgesamt erforderlichen Lernmitteln entspricht. 

Verordnung über die Durchschnittsbeträge und den Eigenanteil nach § 96 Abs. 5 Schulgesetz

Bei der Anschaffung von Schulbüchern müssen die Eltern einen Teil der Kosten zahlen (Eigenanteil).
Der Eigenanteil beträgt 1/3 des jeweiligen Durchschnittsbetrages. Die Entscheidung darüber, welche Lernmittel in Höhe des Eigenanteils zu beschaffen sind, trifft die Schulkonferenz.
Der Eigenanteil entfällt für Empfängerinnen und Empfänger von Hilfen zum Lebensunterhalt nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII).
Alle Empfänger:innen von anderen Sozialleistungen (zum Beispiel Sozialleistungen nach dem SGB II, sogenannte Hartz IV-Empfängerinnen und Empfänger sowie Empfänger:innen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz) haben keinen gesetzlichen Erstattungsanspruch nach § 96 Schulgesetz (SchulG NRW).

 

Antrag auf Übernahme/Erstattung des Eigenanteils

Anträge auf Übernahme/Erstattung des Eigenanteils können für Schülerinnen und Schüler, die eine Schule in Trägerschaft der Gemeinde Nottuln besuchen, beim Fachbereich 2, Produktgruppe 40 (Schule, Sport und Kultur) gestellt werden.

Bei der Antragstellung sind der aktuelle Hilfebescheid über Leistungen nach dem SGB XII sowie Quittungen des/der angeschafften Schulbuches/Schulbücher einzureichen.

https://serviceportal.nottuln.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/410/show
Schule
Stiftsplatz 11 48301 Nottuln
Telefon 02502 942-210

Frau

Beermann

120 (Stiftsplatz 11, 2. Obergeschoss)

+49 2502 942-227
beermann@nottuln.de

Frau

Faber

120 (Stiftsplatz 11, 2. Obergeschoss)

+49 2502 942-225
faber@nottuln.de

Frau

Rüskamp

120 (Stiftsplatz 11, 2. Obergeschoss)

+49 2502 942-226
rueskamp@nottuln.de